woodstockenboi

Liebe woodstockengirls & bois, Mesdames et Messieurs!

Vieles hat sich im Feld der Realitäten im vergangenen Jahr 2017 getan – bei uns sind Synapsen neu verknüpft worden, Perspektiven gewechselt und verdreht worden, es wurden durchdringende und lästige Fragen gestellt und das Festival in seinen Facetten hinterfragt, beleuchtet und analysiert.

Das Ergebnis: woodstockenboi 2018 findet am 27. und 28. Juli in der Naturarena Stockenboi statt.

Mit „woodtopia“ als Motto für woodstockenboi 2018 möchten wir ein Wochenende bieten, dass die vorherrschenden Realitäten konterkariert, denn: es geht auch anders und es gibt auch Anderes.

Wie zum Beispiel ein Wochenende auf einem Festival in wunderschöner Natur, ein Festivalgelände dass sich nicht mit Werbung ausstaffieren lässt sondern mit Kunst, 2 bis 3 Bühnen die Newcomern und Experimentellem Raum geben möchten, nachhaltige Küche anstatt Erdäpfelsalat aus der Dose und Billigfleisch vom Grill, ein Frohstück wie bei Mama statt einfach nur ein Frühstück wie im Hotel, Klowagenduft statt Chanel N°5 etc. etc. woodstockenboi ist ein Festival, das sich insgesamt als soziale Skulptur verstehen möchte und in diesem Jahr mit dem ministry of silly walks die vordergründig skurril anmutende Frage stellt, „ob eine neue Gangart, nicht eine neue Gesellschaft hervorbringen könnte“?

Wir haben viel Schabernack in unseren Köpfen und Hüten und am Programm von dem wir hoffentlich die Hälfte umsetzen können. Wir arbeiten daran und freuen uns darauf. Kommt zahlreich!

A N M E R K U N G I N E I G E N E R S A C H E :
Wer auch immer Lust hat einer bunt gemischten Ansammlung von Idealistinnen, die unentgeltlich das 11. woodstockenboi auf die Beine stellen am 27. und 28. Juli (und/oder auch davor beim Aufbau sowie danach beim Abbau) zu helfen, meldet euch unter info[at]woodstockenboi.com, Betreff: ich habe euch gerade noch gefehlt.

Tipp: ein Festival zu organisieren und dabei mitzuhelfen kann in unterschiedlichsten Bereichen die berühmt berüchtigten „soft skills“ festigen, freilegen oder liefern: Selbstorganisation, die Lust erhöhen selber gestalterisch in die Gesellschaft einzugreifen, zu sehen wie Menschen und man selbst auf Stress reagieren und unter Druck agieren … um nur einige wenige Bereicherungen und Erfahrungssammlungsbereiche zu nennen. !get up – stand up! Meldet euch gerne jederzeit für mehr Informationen, wir freuen uns!

Euer woodstockenboi-Team, Kulturverein pastART

Auch bei allen anderen Fragen sind wir unter info[at]woodstockenboi.com erreichbar.

gepostet von njata 2018-01-18

Galerie 2016